Frankfurt/Main, 6. März 2019

Banken-Arbeitgeber: Gewerkschaften müssen ihre Forderungspakete deutlich verschlanken

Die Tarifverhandlungen für das private und öffentliche Bankgewerbe sind am Mittwoch ergebnislos auf den 11. April 2019 vertagt worden. Die Gewerkschaften seien nicht bereit gewesen, ihre sehr umfangreichen Forderungspakete deutlich zu reduzieren, teilten die Banken-Arbeitgeber nach dem zweiten Verhandlungstermin in Frankfurt/Main mit. „Schon die reinen Gehaltsforderungen sind weit entfernt von dem, was sich unsere Branche leisten kann. Wir verstehen nicht, warum die Gewerkschaften die ohnehin schon schwierigen Verhandlungen zum Kernthema Gehalt noch mit unrealistischen Forderungen zu Nebenthemen erschweren“, sagte Karl von Rohr, Verhandlungsführer der Banken-Arbeitgeber. Mehr...



Berlin, 1. März 2019

Banken-Arbeitgeber: Gewerkschaften müssen ihre Forderungspakete erheblich reduzieren

Die Banken-Arbeitgeber fordern die Gewerkschaften auf, in der laufenden Tarifrunde ihre sehr umfangreichen Forderungspakete erheblich zu reduzieren. Mehr...



Berlin, 22. Februar 2019

Terminankündigung: Forum Finanzdienstleister am 4. Juli 2019 in Berlin

Unter Beteiligung des AGV Banken, des AGV Versicherungen und der Gewerkschaft Verdi veranstaltet die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) am 4. Juli 2019 in Berlin das 3. Forum Finanzdienstleister unter der Überschrift "New work: mobil, agil... - immer anders, immer besser!?" Die hochrangig besetzte Veranstaltung mit Podien, Fachvorträgen und Diskussionsforen richtet sich an Unternehmens- und Personalleitungen, Führungskräfte, Spezialisten (u.a. für betriebliches Gesundheitsmanagement/Arbeits- und Gesundheitsschutz) und leitende Betriebsräte. Mehr Informationen finden Sie hier: