Aufgaben und Selbstverständnis

Wir sind die Spezialisten für die Banken-Arbeitswelt – mit weitreichender Expertise in Tarifpolitik, Arbeits- und Sozialrecht, Berufsbildung und Arbeitsgestaltung. Als sozialpolitische Spitzenorganisation der privaten Banken beraten wir unsere Mitglieder, bündeln ihre Interessen und vertreten sie gegenüber Sozialpartnern, Politik und in der sozialen Selbstverwaltung.

Unsere Aufgaben

Der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes e.V. vertritt die sozialpolitischen Interessen der in privatrechtlicher Form geführten Banken und Bausparkassen im gesamten Bundesgebiet. Unsere knapp 100 Mitglieder (Großbanken, Regionalbanken, Pfandbriefbanken, Spezialbanken, Privatbankiers und Bausparkassen) beschäftigen etwa 130.000 Menschen. An die Verbandstarifverträge gebunden sind 67 unserer Mitgliedsunternehmen, in den übrigen Häusern gelten Haustarifverträge oder Regelungen, die sich häufig eng an die Verbandstarifverträge anlehnen.

Aufgaben des AGV Banken sind:

Tarifträger: Der Arbeitgeberverband koordiniert und unterstützt die Willensbildung der Mitglieder in tarifpolitischen Fragen und schließt als Tarifträger auf Bundesebene Tarifverträge ab. Tarifpartner sind die Vereinte Dienstleistungs-Gewerkschaft (Verdi) und der Deutsche Bankangestellten-Verband (DBV).

Der AGV Banken nimmt die sozialpolitischen Belange des privaten Bankgewerbes gegenüber Regierungs- und Verwaltungsstellenwahr und entsendet Vertreter in die bundesweit zuständigen Selbstverwaltungsorgane der Sozialversicherung (Deutsche Rentenversicherung Bund, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) und an Arbeitsgerichte. Der AGV Banken ist Mitglied in der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Sitz und Stimme im Präsidium, im Vorstandund in den einschlägigen Fachausschüssen und Arbeitskreisen vertreten. Bei wichtigen arbeits- undsozialpolitischen Gesetzgebungsverfahren vertritt der AGV die Positionen desprivaten Bankgewerbes unmittelbar gegenüber der Politik.

Arbeits- und sozialrechtliche Beratung: Das Expertenteam des AGV Banken informiert und berät die Mitgliedsinstitute in arbeits-, tarif- und sozialversicherungsrechtlichen sowie sozialpolitischen Fragen und vertritt Unternehmen bei Grundsatzfragen auch vor Arbeits- und Sozialgerichten.

Beratung in der Aus- und Weiterbildung: Der AGV Banken unterstützt seine Mitglieder in der beruflichen Aus- und Weiterbildung durch Information und Beratung. Er koordiniert die Willensbildung der Mitglieder in Ausbildungsfragen und berät die zuständigen Ministerien bei der Entwicklung von einschlägigen Gesetzen und Ausbildungsordnungen.

Weiterentwicklung von Arbeitsorganisation und -gestaltung: Der AGV Banken befasst sich intensiv mit den Veränderungen der Arbeitswelt im Bereich der wissensbasierten Dienstleistungen und entwickelt daraus Handlungsansätze für eine moderne Arbeitsorganisation und -gestaltung. Unter dem Dach derVerwaltungs-Berufsgenossenschaft erarbeitet der AGV zusammen mit den Sozialpartnern der Finanzwirtschaft auf Basis arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse laufend Leitfäden für die betriebliche Praxis zu aktuellen Themen(u.a. Homeoffice und hybride Arbeitsformen, Gestaltung permanenter Veränderungsprozesse, agile Arbeit, Führen durch Ziele). 

Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch: Der AGV bietet seinen Mitgliedern über Gremiensitzungen, Arbeitskreise und Veranstaltungen die Möglichkeit zum laufenden Austausch zu allen relevanten Themen der Verbands-Agenda.

Evidenzstelle für Arbeits- und Sozialstatistik: Der AGV Banken erhebt in seinem Mitgliederkreisjährlich arbeits- und sozialstatistische Daten und konsolidiert die Beschäftigtenzahlen für das gesamte Kreditgewerbe. In repräsentativen Beschäftigtenbefragungen ermittelt der Verband darüber hinaus jährlich umfangreiche Daten zu Arbeitszufriedenheit und Gesundheit im privaten Bankgewerbe.

Unser Leitbild

Der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken) ist die tarif- und sozialpolitische Spitzenorganisation der privaten Banken in Deutschland. Für rund 100 Banken-Arbeitgeber und ihre Beschäftigten gestalten wir die Arbeitswelt der Zukunft, gemeinsam mit unseren Sozialpartnern auf nationaler und internationaler Ebene. Wir setzen uns für eine verantwortungsvoll handelnde Finanzwirtschaft ein, die zu Wachstum und Wohlstand Aller beiträgt. Die Verbandstarifverträge und Erklärungen schaffen den Rahmen für gute und faire Arbeitsbedingungen und damit für hohe Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten sowie für nachhaltigen Unternehmenserfolg in unserer Branche. In diesem Rahmen ermöglichen wir ein Höchstmaß an Flexibilität für betriebliche Lösungen, die den Besonderheiten der unterschiedlichen Geschäftsmodelle gerecht werden. Mit unserer Arbeit stärken wir das Erfolgsmodell der Tarifautonomie als integralen Bestandteil der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland.

In seiner Arbeit richtet sich der Verband nach folgenden Leitlinien:

Interessenvertretung: Wir repräsentieren Unternehmen unterschiedlichster Größen und Geschäftsmodelle. Unsere Kernaufgabe ist es, die vielfältigen Interessen aller Mitgliedsunternehmen einzubeziehen und auf allen Handlungsfeldern des Verbandes im offenen und konstruktiven Dialog gemeinsam getragene Lösungen im Sinne unserer Mitglieder zu entwickeln und zu vertreten.

Tarifautonomie und Sozialpartnerschaft: Auf Grundlage der verfassungsrechtlich geschützten Tarifautonomie (Art. 9 Abs. 3 Grundgesetz) erfüllen wir eine aus der allgemeinen Zivilgesellschaft herausgehobene Aufgabe zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen. Wir bekennen uns zu dieser gemeinsamen Verantwortung der Sozialpartner. Dafür streben wir eine vertrauensvolle Sozialpartnerschaft und einen fairen Ausgleich der Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern an. Wir setzen uns für den Erhalt und die Stärkung von Tarifautonomie und Sozialpartnerschaft ein.

Verbandstarifverträge: Für unsere Mitgliedsunternehmen haben die Verbandstarifverträge eine herausragende Bedeutung. Der Abschluss und die zeitgemäße Weiterentwicklung der Tarifverträge stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir setzen uns dafür ein, das Tarifwerk auf Verbandsebene nachhaltig zu stärken, und fördern seine möglichst breite Anwendung.  

Austausch und gemeinsame Positionierung: Wir bieten allen Mitgliedsunternehmen eine Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch und für die gemeinsame Positionierung auf allen Handlungsfeldern des Verbandes.

Nachwuchskräfte: Die exzellente Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften hat für die privaten Banken einen hohen Stellenwert, unsere Branche steht für eine hohe Ausbildungsqualität sowohl für Bankkaufleute als auch in Berufsbildern mit kaufmännischem und EDV-Bezug. Wir beteiligen uns maßgeblich daran, die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen zu gestalten.

Arbeitsgestaltung: Inmitten des beschleunigten Wandels der Arbeitswelt setzen wir uns für eine unverändert hohe Qualität der Arbeit im privaten Bankgewerbe ein, indem wir jüngste arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse aufbereiten, Expertenwissen und Beispiele guter betrieblicher Praxis bündeln und Netzwerke für den weiterführenden Austausch etablieren und pflegen. Damit unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen und die Beschäftigten darin, Arbeit – auch in neuen mobil-flexiblen Formen – weiterhin sicher, motivierend und gesundheitsgerecht zu gestalten.

Digitalisierung: Wir begreifen die fortschreitende Digitalisierung als Chance. Sie ist eine wesentliche Grundlage für die Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle im Bankgewerbe und prägt die Tätigkeitsprofile und die Arbeitsorganisation in unserer Branche. In diesem Umfeld verstehen wir digitale Arbeitsmittel und zunehmend auch künstliche Intelligenz als integralen Bestandteil hochwertiger Banktätigkeiten. Dabei liegt unser Augenmerk weiterhin auf der humanen Gestaltung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Vielfalt und Inklusion: Wir bekennen uns zu Vielfalt, Respekt und Toleranz und stehen für eine offene und vertrauensvolle Unternehmens- und Arbeitskultur. Wir pflegen innerhalb und außerhalb des Verbands einen wertschätzenden Umgang mit verschiedensten Interessengruppen und mit Menschen unterschiedlichster Hintergründe, unabhängig unter anderem von ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter oder körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt setzen wir uns für Chancengleichheit im Verband und seinen Mitgliedsunternehmen ein. Damit verbunden ist auch das Ziel, mehr Frauen den Aufstieg in Führungspositionen zu ermöglichen.

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: Wir setzen uns dafür ein, dass die privaten Banken ihre Vorreiterrolle bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sichern und ausbauen. Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie des Bundesfamilienministeriums fördern wir die Verbreitung von Instrumentenfamilienbewusster Personalpolitik.

Arbeitsweise: Grundlagen unserer Arbeit sind Vertrauen und Verlässlichkeit gegenüber unseren Verhandlungs-, Kooperations- und Gesprächspartnern und unseren Beschäftigten. Wir arbeiten transparent, sorgfältig und fundiert auf hohem fachlichen Niveau. Wir vereinen tarif- und sozialpolitische, arbeits- und sozialrechtliche sowie wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Kompetenz und bearbeiten relevante Fragestellungen disziplin-übergreifend. Wir sind offen und neugierig und erweitern passgenau unsere Netzwerke, unser Fach- und Erfahrungswissen.